Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Aktuell 2012/13 2011-13 Vita Portraits Theater Videos Kontakt Das Interview I love you, you´re perfect, now change Kauf dir einen bunten Luftballon Der nackte Wahnsinn Der Theatermacher Bord-Geflüster Pater Brown Drum prüfe ewig Let´s swing Boeing-Boeing Ein Traum von Hochzeit Peter Pan Rote Lippen soll man küssen Geschichte eines Pferdes Heidi Links test 

Kauf dir einen bunten Luftballon

Schlosstheater Celle " Kauf dir einen bunten Luftballon "

Cellesche Zeitung vom 07. Dezember 2009 von Dr. Silja Weißer Im Galopp durch die Geschichte - Von Tränen, Träumen und TabusTosenden Applaus erntete die Ost-West-Revue bei der Premiere im SchlosstheaterOb Ossi oder Wessi, Freitagabend bekamen sie alle ihr Fett weg. In einer dichten Inszenierung, mit Show, Gefühl und nachdenklichen Momenten entführten Kalle Kubik und Ulrich Jokiel das Publikum bei der Uraufführung von "Kauf dir einen bunten Luftballon" zurück in die jüngste Geschichte. Beifallsstürme und bunte Luftballons. Der grandiose Abschluss eines großartigen Abends. Das Premierenpublikum im Schlosstheater riss es am Freitagabend nach der Uraufführung der Ost-West-Revue "Kauf Dir einen bunten Luftballon" aus den Sitzen. Wieder und wieder mussten Regisseur Kalle Kubik und der musikalische Leiter Ulrich Jokiel mit ihrer siebenköpfigen Truppe auf die Bühne und ein großes Dankeschön annehmen. Ein Dankeschön für über zwei Stunden Unterhaltung pur. Ein Dankeschön für ein Schauspieler-Team, das ausnahmlsos überzeugt. Der Versuch ist mehr als gewagt, mal eben die deutsche Geschichte vom Mauerbau bis zur Wiedervereinigung lockerflockig auf die Bühne und nebenbei bis heute bestehende Ost-West-Empfindlichkeiten auf den Tisch zu bringen. Doch mit dem eigens fürs Haus geschriebenen Stück verpassen Kubik und Jokiel dem Publikum eine Wechseldusche der Emotionen, die hellwach macht. Kubik bleibt stets dicht am Zuschauer, piekst ihn hier und da, seine eigenen Erinnerungen aufzurufen, holt ihn mit Witz und Show aber sofort wieder ein. Da wären die lauten Töne mit Julia Malkowski als schrille Nina Hagen und Vladimir Pavic in der Rolle des hyperschlaksigen Udo Lindenberg. Und da sorgen leise, kleine Gesten für große Lacher. Wenn etwa kurz das Mikro im Nelkenstrauß angetickt wird, bevor die Hausgemeinschaftsversammlung beginnen kann. Dafür, dass das Stück mit seinen kleinen vielen Szenen niemals aus der Spur gerät, sorgt das ungleiche Brüderpaar, der Wessi Christian und der Ossi Walter, gespielt von Christian Melchert und Jürgen Kaczmarek. Die piesacken sich bis aufs Blut. Die Schlammschlacht aus Vorurteilen und Vorwürfen eskaliert im Ost-West-Treffen, bei dem Christine Richter als taktlose Wessi-Frau auf Christina Rohde als eingeschnappte Ossi-Frau rumhackt. Da hilft nur noch "ein bisschen Frieden" von Nicole, wenn nach dem Mauerfall Moderator Xaver Kallweiss (Thomas Wenzel) die zerstrittenen Familien herrlich unsouverän zusammenführt. Ein Stück zum Lachen, Weinen, Schwelgen und Schimpfen, das man auf keinen Fall verpassen sollte.

Fotos Jochen Quast